Guter Kampf mit einem unglücklichen Ende

Am späten Samstagnachmittag hieß es für unsere Damen: Für die Mannschaft musste ganz klar ein Sieg her, um den zweiten Platz zu halten.


altDie erste Halbzeit startete von beiden Mannschaften zunächst verhalten. Unsere Damen waren besonders im Angriff sehr nervös. Die Abwehrleistung wurde im Verlauf immer stabiler und so konnte auch gegen das ständige Einlaufen von SFD ein gutes Mittel gefunden werden. Oft wurde der Ball in der Abwehr gewonnen, doch leider nutzte der MHV die Chancen im Angriff nicht. Der Angriff unserer Damen wirkte unnötig kompliziert und wenn dann mal durch eine der Lücken gegangen wurde, gab es selten ein Tor. Das Tempo im ganzen Spiel war sehr hoch, besonders weil auf beiden Seiten im Angriff der Ball verloren ging oder Möglichkeiten nicht genutzt wurden. Die erste Halbzeit endete mit 9:8 für SFD 2.

In der zweiten Halbzeit agierten unsere Damen konzentrierter und souveräner. Die Lücken wurden nun öfter gesehen und auch erfolgreich genutzt, was auch daran lag, dass der Rückraum seine Chancen konsequenter umsetzte. Die Abwehr stand weiterhin kompakt und es wurde gerade in der ersten Viertelstunde der zweiten Halbzeit kaum Möglichkeiten von SFD zugelassen. Die Außen wurden herausgenommen und die Einläufer sehr gut gedeckt. Das hatte zur Folge, dass der MHV 11:13 in Führung ging und SFD zusehends verunsichert waren. Unsere Damen kämpften und gaben alles, doch am Ende wurde dies leider nicht belohnt und so ging das Spiel 16:15 verloren.
 
Es fehlten: Chiara, Saskia, Clara, Rebecca und Jessica
 
Tore:
Jessy und Veronika:                      jeweils 5
Nina:                                            3
Tina und Maren:                            jeweils 1
 
Torwartstatistik:
Alina                                            Gehalten:                                          16, davon vier 7-Meter

© 2020 MEERBUSCHER HV e.V.. All Rights Reserved.