1. Herren Berichte

Mit Tempo zum Sieg

Vergangenen Samstag empfing die Erstvertretung des Meerbuscher HV die SG Zons 1971 in heimischer Halle des Mataré-Gymnasiums. Die noch verlustpunktfreien Meerbuscher gingen als klarer Favorit gegen die ersatzgeschwächten Zonser ins Spiel, die im bisherigen Saisonverlauf noch nicht so richtig in tritt kamen. Dennoch war man sich aus den Eindrücken der letzten Jahre sicher, dass dies kein Selbstläufer sein wird.
In den ersten Minuten entwickelte sich das Spiel ein wenig schleppend, auf beiden Seiten fielen wenig Tore und so konnte der MHV weder in der Abwehr noch im Angriff so wirklich überzeugen. Ab der 7. Spielminute kam der MHV nun endlich besser ins Tempospiel und konnte sich so über ein 2:2 bis zur 20. Spielminute auf ein 11:6 absetzen. Vereinzelte Unkonzentriertheiten im Defensivverhalten führten dazu, dass zur Halbzeit jedoch lediglich ein Zwischenstand von 16:7 zustande kam. In der zweiten Halbzeit gelang es durch klare Anweisungen in der Kabine, die Unkonzentriertheiten in der Abwehr größtenteils abzustellen und über schnell vorgetragene Angriffe die Führung kontinuierlich auszubauen.
Die immer müder werdenden Zonser konnten nun dem Tempospiel des MHV nichts mehr entgegenbringen. Letztlich endete das Spiel mit einem deutlichen 40:16-Sieg, welcher jedoch durchaus hätte höher ausfallen können.
Positiv zu erwähnen ist der erste Einsatz unseres A-Jugend-Torwarts Jacek, der in den letzten 15 Spielminuten mit starken Paraden zeigen konnte, dass mit ihm in den nächsten Jahren zu rechnen ist.
Nun steht erstmal eine Pause an, bevor der MHV am Samstag, den 01.12.2018, um 17:30 Uhr zur Erstvertretung der HSG Jahn 05/SC West reist.
 

Hitzige Stimmung machte es dem MHV nicht leicht

Vergangenen Sonntag ging es zu einer ungewohnten Anwurfzeit in die Halle der DJK Unitas Haan.
Als Tabellenerster ohne Punktverlust ging man erneut als kleiner Favorit in die Partie. Dennoch sollte dies kein Selbstläufer werden...
Das Spiel gestaltete sich ab der ersten Minute ausgeglichen und temporeich. Auf unserer Seite kam es zu anfänglichen Startschwierigkeiten in der Chancenauswertung.
Durch eine starke 5:1 Abwehr gelang es dem MHV aber die Führung über den gesamten Zeitraum zu halten und nicht herzugeben. 
Das aggressive aber faire Deckungsverhalten unsererseits wurde somit belohnt.
Auch unsere Torhüter zeigten sich von bester Seite und stärkten unserer Abwehr den Rücken.
Eine durchwachsene erste Hälfte spiegelte auch das Halbzeitergebnis mit 12:16 wieder.
 
Bedingt durch die aufbrausende Stimmung in der Halle ging es in Halbzeit zwei genau so los, wie die erste Hälfte geendet hat.
Einige leichte Fehler machten dem MHV das Spiel schwieriger als es sein musste. Kleine Unstimmigkeiten über kurze Zeiträume ließen unsere Chancenauswertung erneut eher "schwach" aussehen.
Es war Zeit für ein Team-Timeout. Durch eine konstruktive Ansprache des Trainers konnte der MHV sich erneut aufbauen und
die Torerfolgquote wie auch die Stärke in der Abwehr wiederfinden.
Die hitzige Stimmung machte es dem MHV nicht leicht in jeder fraglichen Situation ruhig zu bleiben. 
Moral, Kampf- und Teamgeist wurden aber mit einem letztlich verdienten 27:30 Sieg belohnt!
 
Auch aus diesen Spielen ziehen wir das durchaus Positive und arbeiten diese Woche direkt an unseren "Mängeln". 
Kommenden Samstag geht es in heimischer Kulisse für die Erstvertretung weiter gegen SG Zons 1971 (Anwurf: 18:00 Uhr).
 

MHV gewinnt hart umkämpftes Spitzenspiel gegen SG Unterrath

Vergangenen Sonntagnachmittag ging es für die Erstvertretung des Meerbuscher HV zum Spitzenspiel der Bezirksliga nach Unterrath. Beide Mannschaften konnten auf einen gut verlaufenen Saisonauftakt zurückblicken und waren vor diesem Spieltag noch ungeschlagen. Der MHV trat mit dem Ziel an diese Serie fortzuführen, auch wenn allen bewusst war, wie schwer dies werden würde. 
Trotz mahnender Worte vor Spielbeginn verschlief der MHV die Anfangsphase und lag nach 10 Minuten mit 4:1 hinten. Insbesondere den gut aufgelegten Simon Wotzke (insgesamt 8 Tore) bekam die Abwehr des MHV kaum in den Griff. Das Spiel entwickelte sich zu einer intensiv geführten Partie in der sich die Mannschaft aus Meerbusch Tor für Tor herankämpfte. So gelang es den Meerbuschern nach 22 Minuten das erste Mal in Führung zu gehen und nahm diese mit in die Halbzeitpause (Halbzeitergebnis 13:14). 
Nachdem in der Pause das Ziel ausgegeben wurde, sich noch stärker auf das Tempospiel zu konzentrieren, konnte die Mannschaft dies Anfang der zweiten Halbzeit umsetzen. Es gelang dem MHV sich zwischen der 37 und 39 Minute das erste Mal einen drei Tore Vorsprung herauszuspielen. Dies konnte weiter zu einem sechs Tore Vorsprung in der 48 Minuten ausgebaut werden. Jedoch gelang es dem MHV nicht den Deckel drauf zu machen und brachte die SG Unterrath durch einfache Fehler wieder ins Spiel. Die Erstvertretung aus Unterrath drehte nochmal voll auf, sodass sie bis auf 29:30 in der 59 Minute wieder herankamen und die Chance hatten, per 7-Meter, zum 30:30 auszugleichen. Der 7-Meter wurde von Jörn Brandt entschärft, welcher an diesem Tag sehr gut aufgelegt war und somit einen entscheidenden Teil zum Sieg der Meerbuscher beitrug. Dem MHV gelang in der letzten Spielminute noch zwei Tore zum 29:32 Endstand. Insgesamt hatten die Meerbuscher den benötigten langen Atem und das notwendige Quäntchen Glück, um sich in einem ansehnlichen und intensiven Spiel durchzusetzen. 
Nun steht erstmal eine lange Pause an bevor der MHV die Erstvertretung  von SFD am Samstag,  dem 03.11.2018 um 18 Uhr, zum Heimspiel empfängt.

 

Erste Herren baut Siegesserie gegen SFD weiter aus

Vergangenen Samstag gastierte SFD Düsseldorf um 18 Uhr in der Halle des Mataré-Gymnasiums bei der Erstvertretung des Meerbuscher HV. Die noch verlustpunktfreien Meerbuscher gingen dabei leicht favorisiert ins Spiel, da sich SFD nach zwei Siegen und zwei Niederlagen zu Saisonbeginn im Mittelfeld der Tabelle wiederfand. Dennoch war man sich auf Meerbuscher Seite bereits im Vorfeld der Partie über die Stärken der Düsseldorfer im Klaren.
Es entwickelte sich von Beginn an ein temporeiches und intensiv geführtes Spiel, in dem der MHV in der vierten Minute erstmals in Führung ging, welche bis zum Spielende nicht mehr hergegeben werden sollte. Vereinzelte Abstimmungsschwierigkeiten im Defensivverhalten und eine Reihe an ungenutzten Torchancen führten dazu, dass zur Halbzeit jedoch lediglich ein Zwischenstand von 16:11 zustande kam. In der zweiten Halbzeit gelang es durch neue Anweisungen in der Kabine, die Unsicherheiten in der Abwehr größtenteils abzustellen, und über schnell vorgetragene Angriffe die Führung kontinuierlich auszubauen. Letztlich endete das Spiel mit einem deutlichen 35:24-Sieg, welcher jedoch durchaus hätte höher ausfallen können. Herzlich willkommen heißen wir Andreas Mailänder, der bei seinem Debüt im MHV-Trikot vier Tore zum Sieg beisteuerte.
Nächsten Sonntag tritt die erste Herrenmannschaft um 16 Uhr auswärts bei der DJK Unitas Haan an, welche zu den engsten Verfolgern des weiter ungeschlagenen Tabellenführers aus Meerbusch zählt.

Erstes Topspiel der Saison

Am Samstagabend bestritt die Erste ihr erstes Topspiel der noch jungen Saison, gegen den, ebenfalls mit zwei Siegen gestarteten, TV Angermund.
Das Trainergespann Salmen/Betzholz konnte, im Vergleich zur Vorwoche, auf einen etwas breiteren Kader bauen, allerdings fehlten sämtliche Stammkräfte auf der Kreisläufer-Position.
Nach ausgeglichenem Spielbeginn konnte sich der MHV kurz vor der Halbzeit auf ein 12:9 absetzen. Diese Führung wurde jedoch durch einige fehlerhafte Abschlüsse und Unkonzentriertheit in der Defensive, in den letzten Zügen der ersten Hälfte wieder verspielt und so ging man mit einem 12:12 in die Pause.
In der Halbzeit wurden einige Punkte angesprochen, die sich in der zweiten Spielhälfte ändern mussten, um die zwei Punkte in Meerbusch zu behalten. Der MHV wollte nun noch galliger sein und von Beginn an dem Gegner das eigene Spiel aufdrücken.
Dies konnte jedoch nicht vom Start der zweiten Halbzeit an durchgesetzt werden und schnell lag die Erste mit 12:15 im Hintertreffen. Dieser Rückstand konnte jedoch wiederrum ohne Gegentreffer eingeholt und der wiederholte Ausgleich konnte eingestellt werden.
Ab dann steigerte sich der MHV sowohl im Angriff, als auch in der Abwehr und konnte das Spiel wieder mehr an sich reißen.
Durch eine stabile und laute Abwehr und eine effektivere Offensive konnte man nun Tor für Tor einen größer werdenden Abstand herausspielen. So stand fünf Minuten vor Schluss ein 27:20 zu Buche und der MHV konnte etwas das Tempo rausnehmen.
Das Spiel endet mit 30:23 und die Erste bleibt auch im dritten Saisonspiel ohne Punktverlust. Dieser Sieg sieht zum Ende eindeutig höher aus, als es hätte das Spiel vermuten lassen. Durch eine starke Moral und eine geschlossene Teamleistung hat sich der MHV seinen Sieg verdient und kann nun positiv auf das nächste Topspiel am nächsten Wochenende in Unterrath blicken.
Dort spielt der MHV am Sonntag, den 7. Oktober, um 17:00 Uhr.
 
© 2020 MEERBUSCHER HV e.V.. All Rights Reserved.