1. Herren Berichte

MHV holt die ersten Punkte der Saison auswärts beim SV Wersten

Nach der ernüchternden Auftaktniederlage der Erstvertretung des Meerbuscher HV im Heimspiel letzte Woche gegen TG 81 Düsseldorf wurde unter der Woche intensiv trainiert, um am zweiten Spieltag beim SV Wersten die ersten Zähler der Saison 2019/20 einfahren zu können.
Doch die Umstände waren bereits vor Spielbeginn alles andere als optimal. Durch verletzungs- und krankheitsbedingte Ausfälle zahlreicher Stammkräfte bestand der Meerbuscher Kader gerade einmal aus acht einsetzbaren Feldspielern.
Den besseren Start in die Partie erwischten dementsprechend die Gastgeber aus Wersten, welche von einzelnen Abstimmungsproblemen in der Meerbuscher Defensive und leicht vergebenen Torchancen der Gäste profitierten. Mitte der ersten Halbzeit wendete sich jedoch das Blatt und der MHV kam durch ein wesentlich aggressiveres Abwehrverhalten immer öfter zu einfachen Ballgewinnen, welche nach schnellen Angriffen in Tore umgemünzt werden konnten. In die Pause ging es somit mit einem Halbzeitstand von 12:16 für den MHV.
In der Halbzeitpause appellierte Trainer Carsten Kuhlwilm an die Mannschaft, dass die im Laufe der ersten Halbzeit erkämpfte Griffigkeit in der Abwehr aufrechtzuerhalten sei und dass in der Offensive mehr klare Torchancen gesucht werden sollten, anstatt zu frühzeitig den Abschluss zu suchen.
Dass diese Ansprache Wirkung zeigte, spiegelte sich im zweiten Durchgang auf der Anzeigetafel wider. Die Meerbuscher blieben nun weiterhin die spielbestimmende Mannschaft und konnten sich langsam immer weiter absetzen. Hervorzuheben ist dabei vor Allem die Defensive, welche im Zusammenspiel mit dem Torhüter über weite Strecken der zweiten Halbzeit kein Durchkommen für den Gastgeber bot. Dass im Angriff erneut viele freie Bälle verworfen wurden, sollte dieses Mal unbestraft bleiben. Nach 60 Minuten stand somit ein Endstand von 24:31 für die Meerbuscher zu Buche.
Torhüter Jörn Brandt resümierte nach dem Spiel: „Heute haben wir nach der wackligen Anfangsphase Charakter gezeigt und uns im Kollektiv stark in das Spiel zurückgekämpft. Das war heute insgesamt eine starke Mannschaftsleistung und die richtige Antwort auf die unglückliche Niederlage am ersten Spieltag. Darauf sollten wir in den nächsten Wochen aufbauen und konzentriert weiterarbeiten.“
Nächste Woche Samstag empfängt die erste Herrenmannschaft des MHV dann im heimischen Mataré-Gymnasium um 17:45 Uhr den TuS Reuschenberg.
 
 

HV Niederlage trübt 10 jähriges Jubiläum 

Voller Vorfreude und Erwartung fieberte die Erstvertretung des Meerbuscher HV dem ersten Saisonspiel entgegen. Nach einer langen und intensiven Vorbereitung sollten im Rahmen des ersten Heimspieltags die ersten Punkte eingefahren werden. 
 
Doch es kam leider alles anders als als erwartet. Sicherlich waren die Trainingseinheiten in der Woche nicht optimal, bedingt durch krankheitsbedingte fehlen von Markus Knychas, Daniel zur Linden oder Rob Hollburg. Das soll aber nicht als Entschuldigung für den "Komplettausfall" in allen Mannschaftsteilen gelten.
 
Der MHV startet in das Spiel mit schnellen Toren und dominierte das Geschehen auf der Platte. Doch leider konnte sich die Mannschaft nicht wie in der vergangenen Saison absetzen, was an zu frühen Abschlüssen, Fehlwürfen und Fehlen in der zweiten Welle lag. So ging man "nur" mit einem Tor Unterschied, trotz der Tatsache, dass man bis dahin die bessere Mannschaft war, in die Pause - 12:11.
 
In der Halbzeit Ansprache wurden die 3-Sekunden-Angriffe und das mangelnde Rückzugsverhalten angesprochen. Ausserdem die fehlende und inkonsequente Einstellung. Alles sollte in den zweiten 30 Minuten besser werden. Doch was folgte war eine desaströse Leistung, welche schlussendlich zu einer verdienten Niederlage führte. 
 
Zu viele Fehlwürfe aus dem Positionsangriff und fehlendes Zurücklaufen führte 10 min vor Schluss dazu, dass TG81 mit 3 Toren führte. Ein kleines Aufbäumen der Mannschaft führte dazu,  dass man nochmal auf 1 Tor heran kam, jedoch sorgte die offene Deckung schlussendlich für die 22:25 Niedelage.
 
Trotz der Erfahrung und der guten Physis musste der MHV sich einer Mannschaft aus Düsseldorf geschlagen geben, die alles in allem  konsequenter und galliger war, die zwei Punkte mit nach Hause zu nehmen.
 
Auf die Mannschaft von Carsten Kuhlwilm wartet viel Arbeit in den nächsten Wochen, um an den positiven Eindruck aus der Vorbereitung anzuknüpfen.
 
Foto: Endermann, Andreas

Spektakel zwischen Mittagsschlaf und Kuchen

Am Sonntag, den 5.Mai, traf sich die erste Mannschaft zum Auswärtsspiel gegen die Fortuna Düsseldorf. Kurz vor Kaffee und Kuchen (Anpfiff 14:15 Uhr) ging es um die goldene Ananas in der Bezirksliga. Da das Hinspiel sehr unglücklich für den MHV mit einem Tor verloren ging und beide Mannschaften in der Saison durchaus mit dem Aufstieg geliebäugelt, wenn diesen nicht sogar fest im Blick hatten, war ein spannendes Spiel zu erwarten.
Gleich zu Anfang kamen beide Mannschaften motiviert aus der Kabine und starteten sogleich mit zügigen Anwürfen und schnellen Toren. Dies führte bereits nach 5 Minuten zu einer 6:3 Führung des Gastgebers. Dieser Einbruch konnte bis zur 12 Minuten bei einem Stand von 8:8 durch eine konzentriertere Abwehrleistung egalisiert werden. Danach wurden die Schiedsrichterentscheidungen aus Sicht des MHVs zunehmend interessanter. Dies nutzte der Gastgeber und konnte sich erneut absetzen. Bis zu einem Stand von 18:13 hatte der MHV jegliche Linie verloren und verstrickte sich zunehmend in Diskussionen mit dem Schiedsrichter. Kurz darauf besann man sich wieder auf eigene Teamqualitäten und kämpfte sich zur einem Halbzeitstand von 18:17. 
In der Pause war förmlich spürbar, dass mehr drin war. Nach Wiederanpfiff dauerte es dann bis zur 41. Minute bis der MHV zum ersten Mal in Führung ging. Dies gelang durch Treffer aus allen Angriffspositionen und einer sehr guten und konzentrierten 5:1 Deckung. Der Gegner versuchte es dann mit einer 4:2 Manndeckung, welche den flüssigen Angriff des Gastes unterbrechen sollte. Hier zeigte sich dann jedoch die gesamte Qualität der Erstvertretung des MHVs. Jeder Spieler war hochkonzentriert und die herausragende Teamleistung zu diesem Zeitpunkt führte zu einer durchgehenden Führung bis zum Schlusspfiff. Gegen Ende tat sich die Fortuna sehr schwer und hatte sich dann bereits ab der 50. Minute bei einem Spielstand von 28:32 aufgegeben, sodass der MHV das Spiel mit viel Freude zu einem Endstand von 31:38 beenden konnte. 
Der zweite Platz ist dem MHV in dieser Liga somit sicher. 
Am 11.5. um 18 Uhr steht der Saisonabschluss gegen den TV Ratingen in eigener Halle an. Hier freuen wir uns über eine breite Unterstützung und anschließendem Beisammensein mit allen MHV Mannschaften.
 

MHV revanchiert sich zum Saisonabschluss beim TV Ratingen für Hinspielniederlage

Am vergangenen Samstag um 18 Uhr gastierte der TV Ratingen zum letzten Saisonspiel bei der Erstvertretung der Meerbuscher. Während bereits vor dem Anpfiff klar war, dass der MHV den zweiten Tabellenplatz am Ende dieser Saison belegen würde, ging es für die Ratinger noch um wesentlich mehr. Die Gäste mussten das Spiel gewinnen, um die Abstiegsränge am letzten Spieltag noch zu verlassen, und verstärkten ihren Kader daher mit Spielern aus den ersten beiden Mannschaften.
Die Partie begann entsprechend umkämpft und ausgeglichen, sodass sich in den ersten 15 Minuten keine Mannschaft absetzen konnte. Von der Mitte der ersten Halbzeit an kamen die Meerbuscher dann jedoch immer besser ins Spiel und zogen infolgedessen schnell davon. Zur Halbzeit ergab sich somit ein Zwischenstand von 18:10 für den designierten Vizemeister.
In der zweiten Halbzeit konnte der MHV weiter an der Leistung des ersten Durchgangs anknüpfen und ließ zu keinem Moment des Spiels Hoffnung seitens der Ratinger zu, dass das Spiel doch noch gedreht werden konnte. Der Endstand von 33:26 war somit durch eine starke Leistung des gesamten Teams, vom Angriff über die Abwehr bis zu den Torhütern, hochverdient. Die besten Werfer der Meerbuscher waren Rob Hollburg (11 Treffer), Joerg Oelerink (7 Treffer) und Christian Dannhäuser (6 Treffer). Letzterer hat durch seinen alleinigen Einsatz vom Siebenmeterpunkt am Samstag eine beachtliche Quote an Treffern pro Spielzeit erzielt.
Ein großer Dank gilt den A-Jugendlichen Jan Blinken, Sebastian Jarmak und Jonas Beuse, die den verletzungsbedingt leicht personalgeschwächten Kader aufgefüllt haben.
Im Rahmen der Partie wurden zudem die Spielertrainer Sebastian Betzholz und Stephan Salmen verabschiedet. An dieser Stelle möchte sich der Verein noch einmal recht herzlich für das jahrelange Engagement der beiden im Verein bedanken. Bedanken wollen wir uns auch bei allen Fans und Sponsoren, die uns auch diese Saison wieder tatkräftig unterstützt haben.
Ab dieser Woche übernimmt Carsten Kuhlwilm nun das Kommando der ersten Mannschaft, die jetzt bereits in die Vorbereitung für die kommende Spielzeit einsteigt. Wir freuen uns jetzt schon auf die Saison 2019/20!
 

MHV siegt knapp gegen SV Wersten 04

Am vergangenen Samstag den, 06.04.19, trat die erste Mannschaft des Meerbuscher HVs zu Hause gegen den SV Wersten 04 an. Obwohl die Tabellensituation im Vorhinein eine klare Rollenverteilung vermuten ließ, war den Spielern des MHVs bewusst, dass dies eine schwierige Aufgabe werden würde.
 
Der MHV startete, trotz einer nicht optimalen Spielvorbereitung, gut in die Partie und konnte sich nach circa 15 Minuten mit einem 5 Tore Vorsprung (8:3) absetzen. Gerade in der Anfangsphase gelangte die Mannschaft aus Meerbusch durch Tempospiel zu relativ einfachen Toren. Der Gegner aus Wersten ließ sich jedoch davon nicht sonderlich beeindrucken und kam immer wieder über den Kreis und die Außen zu Toren. Zusätzlich handelten sich die Meerbuscher unnötige Zwei Minuten Strafen ein, wodurch sie öfter in Unterzahl agieren mussten. Daher schmolz der Vorsprung auf einen  Halbzeitstand von 15:13. 
 
In der Halbzeit wurden vor allem zwei große Kritikpunkte angesprochen. Zum einen die mangelnde Konsequenz bei Aktionen im Angriff und der Abwehr sowie das Sammeln unnötiger Zeitstrafen.
Diese Ansage schien zunächst gewirkt zu haben. Der MHV konnte sich zu Beginn der zweiten Halbzeit wieder mit 5 Toren (20:15) absetzen. Diesen 5 Tore Vorsprung hielt man bis zur 43 Minute aufrecht bis bei den Meerbuschern die Konzentration nachließ. Einige individuelle Fehler und unnötige Hektik ermöglichten es dem SV Wersten 04 wieder auf ein Tor (25:24) in der 51 Minute ranzukommen. Der MHV behielt jedoch diesmal die Nerven und konnte einen zwei Tore Vorsprung, zum Entstand von 31:29 ins Ziel retten.
 
Nun steht erstmal eine etwas längere Pause für die Erstvertretung des MHVs an, bevor es am 05.05.19 zum Spitzenspiel gegen Fortuna Düsseldorf geht. Die Mannschaft freut sich hierbei über eure Unterstützung.
 
© 2020 MEERBUSCHER HV e.V.. All Rights Reserved.