Kraftverlust kosten Punkte gegen Fortuna

Die Erste Herren des MHV trat am gestrigen Sonntag gegen die Erstvertretung der Fortuna aus Düsseldorf an. Noch im Hinspiel konnten die Meerbuscher den Überraschungseffekt, als Neuling in der Liga zu sein nutzen und 2 Punkte aus Düsseldorf entführen.
Doch im Rückspiel holten sich die erfahrenen Mannen um Trainer Andreas Laschet 2 Punkte in Meerbusch und gewannen verdient, wenn auch nicht unschlagbar, mit 27:32.

„ Wir wussten, dass die Düsseldorfer aufgrund der offenen Rechnung aus dem Hinspiel genug Grund hatten Motiviert gegen uns ins Spiel zu gehen„ so Co-Trainer Tobias Töpperwein. ( Der heute übrigens Geburstag hat und dem wir auch auf diesem Wege alles Gute wünschen )

Der Meerbuscher Trainer hatte somit erneut genau auf diesen Überraschungseffekt gebaut und hatte kurzfristig ein neues Abwehrsystem ins Leben gerufen. So deckten die Meerbuscher von Beginn an mit einer offensiven 3:2:1 gegen die Fortuna. Und die Rechnung schien aufzugehen. Die Düsseldorfer agierten die ersten 10 min. Ideenlos und fanden kaum Rezepte die Meerbuscher Abwehr mit Konzepten zu bezwingen. Körperliche Nachteile in den so wichtigen 1:1 Situationen dieses Spielsystems sorgten dann doch leider immer wieder zu Gegentoren. Es entwickelte sich dennoch ein offener spannender Schlagabtausch. Nach guten 20 min. konnten die Meerbuscher sich eine 2 Tore Führung herausspielen. Leider war dies nur ein kurzes Erfolgserlebnis, ein zu schnell abgeschlossener Angriff sowie ein Technischer Fehler im Angriff der Meerbuscher sorgten für 2 schnelle Gegentore und das Spiel stand 4 min. vor Ende von HZ1 Remis.
Die Düsseldorfer konnten letzten Endes verdient mit einer 2 Tore Führung in die Halbzeitpause gehen.

Die 2. Halbzeit begann schwach, die Meerbuscher benötigten knapp 6min um überhaupt wieder ins Spiel zu finden. Jeglicher Aktionismus wie zu Beginn von Hälfte 1 war wie verpufft. Die Düsseldorfer konnten Ihrer Führung noch 2 Tore hinzufügen und für den Rest des Spiels eine Führung von 3-4 Toren behaupten und deshalb diese Punkte auch verdient aus Meerbusch entführen.

„ Wir haben ein sehr kraftraubendes Spielsystem gewählt, welches mein Team hinten raus vor eine starke Herausforderung stellte. Neben einigen Abstimmungsproblemen fehlte uns dann auch ein wenig das Glück in HZ 1 den Vorsprung von 2 auf 3 oder 4 Tore zu erhöhen. Ich glaube das hätte dem Spiel eine andere Wende gegeben. Dennoch hat die Truppe Moral bewiesen und gezeigt, dass es durchaus möglich ist gegen solche Physisch stärkere Gegner dagegenzuhalten. Die Motivation als Team zu agieren hat mir sehr imponiert und man spürte insb. bis Mitte der 2. Hälfte den Willen, das Spiel noch zu drehen. Mit dem Kräfteeinbruch haben wir begonnen mit Entscheidungen der Unbeteiligten zu hadern, dazu kamen Undiszipliniertheiten und es fehlte an Durchsetzungskraft im Angriff. So konnten wir in den letzten 10min. nichts mehr entgegensetzen und Düsseldorf hat verdient gewonnen.“ resümierte Patrick Losco nach dem Spiel, der trotzdem zufrieden klang mit der Leistung seines Teams.

Für den MHV gilt es nun eine ordentliche Trainingswoche auf die Beine zu stellen um an den positiven Aspekten zu arbeiten. In der kommenden Woche dann geht es nach Angermund mit dem klaren Ziel 2 Punkte nach Meerbusch zu entführen.


© 2020 MEERBUSCHER HV e.V.. All Rights Reserved.