Es hat nicht sollen sein…

Unsere Erste musste am gestrigen, frühen Sonntagabend eine verdiente aber dennoch unglückliche Niederlage gegen den direkten Tabellennachbarn TUS Lintorf ertragen.

Das Spiel wurde über 60min. als offener Schlagabtausch geführt und war rein vom Spiel sicherlich eines der besseren Spiele, insbesondere wenn man die Situation der Meerbuscher im Detail betrachtet.

Gleich 6 Spieler des Kaders der 1. Herren waren aus unterschiedlichen Gründen überhaupt nicht anwesend. Torhüter Lucas Krause ging stark erkältet mit Medikamenten in das Spiel.
So kam es dazu, dass 4 Spieler der 2. Herren, die einige Stunden zuvor bereits ein Spiel absolviert hatten auch noch aushelfen durften.

Selbst der Trainer musste die Schuhe schnüren für sein Team, sodass wenigstens 2 Wechselmöglichkeiten gegeben waren. An dieser Stelle auch nochmal einen riesen Dank an Dennis Braun, der sich Woche für Woche als Torhüter-BackUp zur Verfügung stellt!

Der MHV konnte die ersten 5-10 min durch einen starken Rob Hollburg für sich entscheiden, eher die Lintorfer begonnen haben Ihn auf Mann zu decken und somit das Angriffsspiel ins Stocken geriet.

In die Halbzeit ging man mit einem 3 Tore Rückstand, dennoch war trotz jeglichen Kräfteverbrauchs für Jeden klar, hier ist noch was möglich!

Die ersten knapp 5-8 min. gingen an den MHV und man konnte bis auf einen Zähler rankommen ehe Stephan Salmen durch 2x 2 min Strafen binnen kurzer Zeit, und einer vorrangegangenen mit 3x2min vom Platz musste. Die Entscheidung der Schiedsrichter vermochten eben nur diese beiden die das Spiel geleitet haben nachvollziehen. Insbesondere eine 2min. in einem Stürmerfoul war mehr als fraglich.

Da diese Entscheidungen aber auf beiden Seiten gleichzuhalten waren hat der MHV versucht sich auf das Wesentliche zu konzentrieren.

In der Entscheidenden Phase konnte der MHV vom zwischenzeitlichen 21:16 auf 21:20 verkürzen.
Doch der Anschlusstreffer, der wohlmöglich die Wende hätte bedeuten können wollte einfach nicht fallen.

Alles in allem war es eine wie angesprochen, für dieses zur Verfügung stehende Team ordentliche Leistung. Wenn man dann noch die 13(!) Tore von Lukas Haertler einem Spieler der Lintorfer Verbandsligamannschaft mit in die Waagschale wirft macht es das Ganze natürlich zu einer unglücklichen Niederlage.

„Ich bin sicher, hätte Lukas Haertler nicht gespielt hätte Lintorf trotz unserer dezimierten Mannschaft nicht viel zu melden gehabt. Aus Vereinssicht ist dies aber mehr als nachvollziehbar, es gehört zum Handball dazu. Damit müssen wir leider leben. Hätten wir diese Optionen, würden auch wir diese nutzen. „ so Patrick Losco nach dem Spiel

Kommendes Wochenende startet die Rückrunde und Fortuna Düsseldorf ist zu Gast. Hier sind deutlich bessere Vorzeichen abzusehen, da gleich 5 der Abwesenden Spieler wieder zur Verfügung stehen werden.

© 2020 MEERBUSCHER HV e.V.. All Rights Reserved.