Dämpfer Nr. 2 öffnet die Augen...

...Hoffentlich !
Am gestrigen Sonntag hieß es für die 1. Herren des MHV, zweites Heimspiel vor heimischen Publikum.

Nach der Niederlage der Vorwoche war die Motivation groß mit einem Sieg in die Herbstferien zu gehen.
Das jedoch dann abgelieferte Spiel war alles andere als eine Meisterleistung.

Man konnte in Halbzeit 1 durch eine gute Abwehrleistung und einen wieder über sich hinauswachsenden Lucas Krause ( 5 gehaltene 7m & diverse Paraden ) im Tor das Spiel an sich reißen.
Im Angriff ließ man nicht viel Glanz, jedoch ausreichend Kampf durchblicken sodass der erste Durchgang im Ergebnis rückwirkend wohl leider zu hoch, aber unterm Strich verdient mit 11:6 an den MHV ging. Dieses dann zu hohe Ergebnis ließ es dann scheinbar zu, den 2. Durchgang zu verschlafen und die Tugenden, die in einem Bezirksligaspiel Voraussetzung sein müssen, zu vergessen.


Der MHV kam im 2. Durchgang noch auf ganze 7 (davon 2x7m )Tore.

Die Meerbuscher verzweifelten am Torhüter der Gäste und brachten mit der schlechtesten Wurfquote der noch jungen Saison den Gegner wieder ins Spiel.
Dazu wurde die 1.+2. Welle, die noch im ersten Durchgang zu einfachen Toren führte komplett vergessen.

Trainer Patrick Losco nach dem Spiel sichtlich enttäuscht:
"Ich begreife 'eigentlich' nicht wie wir so einbrechen können. Es mag sein, dass es an der aktuell mangelhaften Trainingssituation hängt.
Wir konnten bereits in der ersten Halbzeit keine Überzeugenden Angriffsakzente setzen, jedoch haben wir durch schnelles Umschalten aus der Abwehr einfache Tore aus der 1.+ 2. Welle herausspielen können. Und genau dass war das Spiel über welches wir hätten TG knacken können, sogar müssen.
Heute wurde uns leider, wie schon in der Vorwoche demonstriert, dass wir nur als Team und dem absoluten Willen die Punkte zu bekommen, in dieser Liga bestehen können."

Der CoTrainer Tobias Töpperwein ergänzt:
"Mir fehlte das letzte aufbäumen gegen einen Gegner der alles dafür getan hat zu gewinnen.
Wir konnten mehrfache Überzahlspiele nicht in unseren Vorteil umwandeln, was TG natürlich noch mehr an sich hat Glauben lassen."

Letztlich ging das Spiel verdient mit 18:22 an TG81 und man hat nun genug Zeit sich den fehlenden Dingen zu widmen.

Das nächste Spiel des MHV findet dann beim noch aus dem letzten Jahr bekannten Team der SG Zons statt.

© 2020 MEERBUSCHER HV e.V.. All Rights Reserved.