Ein harter Kampf geht verloren

Am Sonntag verlor die erste Herrenmannschaft des MHVs ihr erstes Spiel der Saison. Vorab musste Trainer Patrick Losco auf die wichtige Spieler, wie Stephan Salmen und Jens Scheurer verzichten, allerdings konnte er sich auch über die Rückkehr von Tim Görmiller und Tobias Herrnstedt freuen.


Dennoch startete der MHV nervös in die ersten Spielminuten und konnte erst nach fünf Minuten das erste Tor erzielen. Anscheinend fand der Angriff kein Mittel, um gegen die Abwehr von Jahn West anzukommen. Zur Halbzeit hieß es dann 12:12, was zuletzt einem starken Lucas Krause im Tor zu verdanken war, der viele sichere Torchancen der Gegner parierte.

Doch nach der Halbzeit fand der MHV nicht wieder in die alte Form zurück, Jahn West konnte zwischendurch bis auf vier Tore davonziehen. Als dann in der 42. Minute der bis dahin stärkste Spieler des MHVs, Markus Knychas, durch einen unglücklichen Schlag ins Gesicht ins Krankenhaus musste, dachten viele das sei es jetzt gewesen. Doch der MHV biss sich durch und hatte mehrmals die Chance zum Ausgleich, was aber leider nicht umgesetzt werden konnte. Endstand war dann 23:21.
„Wir hätten ewig so weiter spielen können, den Ausgleich hätten wir wohl nie hinbekommen. Die Mannsschaft ist nach den ersten zwei Siegen etwas zu selbstsicher in das Spiel gegangen. Wir haben jedoch gezeigt, dass wir auch an schlechteren Tagen die Chance haben so ein Spiel zu gewinnen, wir müssen Sie nur nutzen“, sagte Losco nach dem Spiel.


Am 13.10 ist um 13:15 Uhr das nächste Heimpspiel gegen TG81 in der Halle am Weißenberger Weg in Meerbusch.

© 2020 MEERBUSCHER HV e.V.. All Rights Reserved.