HV Niederlage trübt 10 jähriges Jubiläum 

Voller Vorfreude und Erwartung fieberte die Erstvertretung des Meerbuscher HV dem ersten Saisonspiel entgegen. Nach einer langen und intensiven Vorbereitung sollten im Rahmen des ersten Heimspieltags die ersten Punkte eingefahren werden. 
 
Doch es kam leider alles anders als als erwartet. Sicherlich waren die Trainingseinheiten in der Woche nicht optimal, bedingt durch krankheitsbedingte fehlen von Markus Knychas, Daniel zur Linden oder Rob Hollburg. Das soll aber nicht als Entschuldigung für den "Komplettausfall" in allen Mannschaftsteilen gelten.
 
Der MHV startet in das Spiel mit schnellen Toren und dominierte das Geschehen auf der Platte. Doch leider konnte sich die Mannschaft nicht wie in der vergangenen Saison absetzen, was an zu frühen Abschlüssen, Fehlwürfen und Fehlen in der zweiten Welle lag. So ging man "nur" mit einem Tor Unterschied, trotz der Tatsache, dass man bis dahin die bessere Mannschaft war, in die Pause - 12:11.
 
In der Halbzeit Ansprache wurden die 3-Sekunden-Angriffe und das mangelnde Rückzugsverhalten angesprochen. Ausserdem die fehlende und inkonsequente Einstellung. Alles sollte in den zweiten 30 Minuten besser werden. Doch was folgte war eine desaströse Leistung, welche schlussendlich zu einer verdienten Niederlage führte. 
 
Zu viele Fehlwürfe aus dem Positionsangriff und fehlendes Zurücklaufen führte 10 min vor Schluss dazu, dass TG81 mit 3 Toren führte. Ein kleines Aufbäumen der Mannschaft führte dazu,  dass man nochmal auf 1 Tor heran kam, jedoch sorgte die offene Deckung schlussendlich für die 22:25 Niedelage.
 
Trotz der Erfahrung und der guten Physis musste der MHV sich einer Mannschaft aus Düsseldorf geschlagen geben, die alles in allem  konsequenter und galliger war, die zwei Punkte mit nach Hause zu nehmen.
 
Auf die Mannschaft von Carsten Kuhlwilm wartet viel Arbeit in den nächsten Wochen, um an den positiven Eindruck aus der Vorbereitung anzuknüpfen.
 
Foto: Endermann, Andreas
© 2018 MEERBUSCHER HV e.V.. All Rights Reserved.