Van Leuck vernagelt die Hütte.


Meerbuscher HV - Jahn/West 2  21:19 (9:8)

Die Erstvertretung des MHV hatte zum 2. Rückrundenspiel das Team von Jahn/West zu Gast.

Schon vor dem Spiel war klar, dass dies kein Selbstläufer wird da die Meerbuscher aus unterschiedlichen Gründen auf gleich 4 Spieler verzichten mussten.
So standen neben dem länger ausfallenden Nico Hofste auch Markus, Jörg, Freddy und Pushy nicht zur Verfügung.

Mit Rob und Manuel gesellten sich zwar 2 Jungs zurück ins Team, die beide jedoch erheblichen Trainingsrückstand hatten und somit sowohl spielerisch als auch konditionell nicht 100% zur Verfügung standen.alt

Der Start begann Wunschgemäß, so konnten die Meerbuscher durch einen glänzend aufgelegten Andi van Leuck im Tor über ein 3:0 bis auf 5:1 in Führung gehen.
Leider war dieser gute Start schon alles positiv zu verzeichnende in der Anfangsphase.

Denn zu schnell abgeschlossene Angriffe führten nach knapp 15min dazu, dass West sich Tor für Tor rankämpfte und schließlich bis auf ein Tor, beim stande von 6:5, rankam.

Rob Hollburg, der nach den ersten 10min. erst einmal wieder etwas Luft benötigte konnte sich dann zum Ende nochmal in die Torliste eintragen sodass der MHV über ein 8:5 schlussendlich mit einem eher schmeichelhaften 9:8 in die Pause ging.

Ein Ausgleich oder eine Führung der Westler wäre durchaus auch im Möglichen verdienten Bereich gewesen.

Die zweite Hälfte begann schleppend, generell wirkte die Meerbuscher Bank als wäre es ein Sonntagsmorgen Spiel. Die Motivation schien nicht anwesend und die Lust noch einmal 30min. dagegen zu halten hielt man auch auf den Rängen für fast nicht existent.

"Ich hatte den Eindruck wir hatten das Spiel verloren als ich kurz vor Anpfiff der 2. Hz runter auf die Bank der Jungs schaute" so ein Markus Knychas, der Grippebedingt aussetzen musste.

Und genau so entwickelte sich auch das Spiel, noch 9:8 in Front erzielten die Westler 3 Tore in Folge sodass die Meerbuscher plötzlich mit 10:12 ins hintertreffen gelangen.

Dann schlug erneut die Stunde von Andi van Leuck, ein ums andere mal hinderte er die Gäste den Ball im Tor unterzubringen, darauf gestützt und mit wichtigen Toren von Rob konnte der MHV diesen Rückstand dann glücklicherweise wieder in eine 14:12 Führung switchen.

Nun merkte man, dass der MHV wieder etwas wacher agierte, sodass die 2 Tore Führung knapp 9min vor Schluss eine 5 Tore Führung mit 19:14 auf der Anzeigtafel aufwies.

Mit der sicheren Annahme, dieses Spiel sei gelaufen entschied man sich wieder auf den Halbzeitmodus umzuschalten und ehe man sich versah kamen die Westler 5min. vor Ende plötzlich wieder bis auf 19:18 heran.

Zum Glück stand auf Meerbuscher Seite wieder Andi zu Stelle, der mit gut parierten Bällen einen Ausgleich zu verhindern wusste.

2 Tore in Front bei 30 Sekunden Spielzeit war trotz Ballbesitz JahnWest das Ding dann endlich durch und man konnte sich über ein knappen aber verdienten 21:19 Sieg über Jahn West freuen.

"Wir haben heute gemerkt wie schnell man wieder ins hintertreffen kommen kann wenn man nicht über 60min Konzentriert bei der Sache ist. Nun haben wir kommenden Samstag noch das Nachholspiel gegen Wersten und dann zum Glück mal etwas Pause um noch ein wenig Energie über Karneval ins Teambuilding zu stecken." so van Leuck nach dem Spiel.

Patrick Losco sah das ähnlich, " Es stehen nun 3 Spiele vor der Tür, die sicherlich entscheiden werden wo man am Ende der Saison steht. Mit Fortuna steht der Aufsteiger für mich diese Saison fest, sodass es eigentlich nur noch darum geht ob man 2. oder 7. wird. Ich glaube nicht, dass wir nochmal wirklich in das Abstiegsrennen eingreifen werden, sodass wir die kommenden Partien schon als Praxistests für die nächste Saison nehmen werden."

Das Nachholspiel gegen Wersten startet am Samstag um 19.30h in der Halle am Kikweg.

© 2018 MEERBUSCHER HV e.V.. All Rights Reserved.