Heimsieg gegen Aufstiegsaspiranten

Meerbuscher HV – TV Ratingen 32:28 ( 18:13 )

Ganz schön gehypt als Spitzenspiel der Bezirksliga Düsseldorf wurde das Spiel unserer Erstvertretung im Vorfeld des 4. Spieltags.

Die Trainer waren sich jedoch nach Abschluss einig, dass dieses Spiel weder ein Spitzenspiel ist, noch dass das Ergebnis dieses Spiels irgendeine Auswirkung auf das Ende der Saison haben wird.

„Es war ein Spiel wie jedes andere auch, lediglich die Tabellensituation ließ diese Kommunikation im Vorfeld zu“ so kommentierte Tom Strack dieses Spiel im MHV TV ( folgt ).

Aber nicht zuletzt die Situation, dass beide Teams noch ungeschlagen waren gab dem Spiel etwas besonderes. Dies merkte man auch in der Halle.
Bereits beim Aufwärmen war die Konzentration der Teams zu spüren, beide Teams wollten den Platz an der Sonne nach diesem Spiel für sich beanspruchen, dass der MHV hierbei als tendenzieller Außenseiter gehandelt wurde war den Spielern um das Trainer Duo Losco/Töpperwein egal.
Vielmehr gab es die Sicherheit, dass man nicht viel zu verlieren hatte, es rechnete ja eh ziemlich jeder mit einer Niederlage.

Das Spiel begann temporeich. Ein ums andere mal konnten die Ratinger ein Tor der Meerbuscher egalisieren und den Spielstand von 1:1 über 3:3 bis zum 5:5 wieder ausgleichen. Erst nach dem 6:6 konnte der MHV erstmal auf 2 Tore auf 8:6 davon ziehen.

Das Spiel war geprägt durch Körperliche Härte, welche aber durchaus Fair vonstattenging. Dazu kam, dass die Schiedsrichter durch konsequente(!), wenn auch ab und an fragwürdige Entscheidungen, es nicht zuließen, dass die Härte überhandnahm. Resümierend muss man wohl zugeben, dass es trotz der Strafen auf beiden Seiten der richtige Weg war diese Partie zu leiten um unnötige Emotionen zu verhindern.

Über ein 12:9 schafften es die Hausherren dann sich bis zur Halbzeit auf 18:13 ein nicht erwartetes 5 Tore Polster zu erspielen. Leider musste der MHV kurz vor Pausenpfiff eine 2min. Strafe hinnehmen, die eine Unterzahl zu Beginn der zweiten Halbzeit mit sich brachte.

Man wusste, dass durch den Anwurf der Ratinger Anfang der zweiten Halbzeit nochmal ein Run zu erwarten war, dem man Paroli bieten musste um diesen Vorsprung nicht wieder abzugeben.

In der Pause bereitete man sich genau auf diese Situation vor. Man stimmte sich auf den erwarteten Ansturm der Ratinger ein, denn das der Landesligaabsteiger sich durch einen Rückstand nun nicht aus der Bahn werfen lassen würde war allen klar. Vielmehr musste nicht besprochen werden, denn die Laune auf das Spiel war allen anzumerken. Dass hier heute was möglich war hat bereits Hälfte 1 gezeigt, sodass es dem Trainerteam leicht fiel die passenden 1-2 Sätze für den Zweiten Durchgang zu finden.

Mit dem Start von Durchgang 2 setzte es für den MHV gleich eine erneute 2 min. Strafe, sodass es nun hieß den erwarteten Ansturm in doppelter Unterzahl entgegenzuwirken. Doch gleich im anschließenden Angriff dann hieß es auch für den TVR wieder „2 min runter“.
Dieses Spielchen kann man im 2. Durchgang so fortführen, deshalb zurück zum Handballspiel.

Der MHV konnte sich gegen ein Aufbäumen wehren und den Vorsprung sogar auf Zwischenzeitlich 28:19 ausbauen. Nun kam die Phase in der es hätte durchaus wieder eng werden können. Der TVR schaffte es, binnen 6 min. einen 9 Tore Vorsprung auf einen 4 Tore Vorsprung zu reduzieren.

Diese 5 Tore in Folge wurde durch eine kämpferische Showeinlage von Jerome unterbrochen. Diese Einlage, gepaart mit etwas Glück sorgte dafür das Seba den Ball quasi Frei vor der Gegnerischen Hütte in Empfang nehmen konnte und diesen dann in dieser unterbrachte.

Kurz drauf war die Messe gelesen, zwar kassierte man noch 2 Tore, konnte diesen aber im Gegenzug direkt wieder Tore entgegensetzen. Man hielt einen 32:28 Sieg fest zuhause und konnte sich damit erstmalig in der Meerbuscher Vereinsgeschichte, jedenfalls für eine Woche, den Platz an der Sonne der Düsseldorfer Bezirksliga sichern.

Am kommenden Sonntag folgt gleich der nächste Kracher mit der Auswärtspartie bei TG81.
TG hat lediglich gegen Wersten und den TV Ratingen Federn gelassen und konnte insb. gegen die Zweitvertretung von der SG Ratingen am 4. Spieltag, die dominant mit 30:20 besiegt wurde, ausreichend Selbstbewusstsein tanken.

© 2018 MEERBUSCHER HV e.V.. All Rights Reserved.