Ein rabenschwarzer Tag

Am Samstag hatten unsere Damen erneut einen Heimspieltag. Diesmal ging es gegen die zweite Damen des SFD, die zwei Tabellenplätze über dem MHV standen.


Die ersten Minuten der ersten Halbzeit verliefen schleppend. Die Abwehr der Gegner stand gut und auch die unserer Damen war sehr gut. Nach 10 Minuten stand es zwischen den beiden Mannschaften 2:2. Erst kurz danach konnte der MHV die ersten Lücken nutzen und sich 4:2 absetzen. Doch die Damen nutzen die Chancen nicht, sodass in der 20. Minute ein Führungswechsel erfolgte. In der Abwehr des MHV funktionierte zu diesem Zeitpunkt nicht viel. Alles wirkte statisch und sehr langsam. Von der gewohnten Abwehrstärke war nichts zu sehen. Der Angriff hatte große Schwierigkeiten, Druck hinter den Ball zu bekommen. Auch die Lücken, die durch gestellte Speeren entstanden, wurden nicht genutzt. Die erste Halbzeit endete mit einem 6:8 für den SFD 2.
 
Die zweite Halbzeit begann dort, wo die erste aufhörte. Bereits in den ersten 5 Minuten konnte sich der SFD auf ein 6:10 absetzen. Die MHV-Damen machten viele unnötige Fehler, selbst Pässe funktionierten nicht mehr. Neben der fehlenden Bewegung blieben viele Chancen ungenutzt. In der 43. Minute stand es 8:13. Auch die Gegner wurden zusehends unsicherer. So endete das Spiel mit einem 10:22
 

Es fehlten: Tina, Becci, Diana und Saskia
 
Torschützen:
 
Sandra und Jessy: je 2/1
Nina, Maren, Dani und Veronika: je 1

© 2020 MEERBUSCHER HV e.V.. All Rights Reserved.